Raubüberfall auf Wettbüro in Innsbruck

Am 26.03.2014, gegen ca. 23.05 Uhr, überfielen zwei bisher unbekannte Täter ein in der Franz Fischer Straße im Innsbrucker Stadtteil Wilten etabliertes Wettlokal.

Einer der beiden Täter bedrohte dabei die 25-jährige Angestellte sowie einen anwesenden 44-jährigen Gast mit einer Faustfeuerwaffe und forderte sie zur Herausgabe von Bargeld auf.

Sein Komplize zerrte den Gast von seinem Sessel, drückte ihn auf den Boden und verlangte ebenfalls die Herausgabe von Geld. Die beiden Täter flüchteten in der Folge mit einer nicht näher bezeichneten Summe Bargeldes sowie den Handys der beiden anwesenden Personen zu Fuß in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung:
1)    Mann, ca. 175 cm groß, schlank, 20 bis 30 Jahre alt, sprach schlecht Deutsch, bekleidet mit Jeans und dunkler Kapuzenjacke, maskiert mit dunklem Stoffteil und Sonnenbrille, trug dunkle Schuhe mit heller Sohle und dunkle Handschuhe mit hellen Einsätzen im Bereich des Handrückens. War mit heller Pistole bewaffnet.

2)    Mann, ca. 180 cm groß, sehr schlank, ca. 25 bis 30 Jahre alt, sprach deutsch mit ausländischem Akzent, bekleidet mit dunkler Jose, dunkle Jacke mit Kapuze mit Pelzeinfassung, maskiert mit grauer Kapuze und grauem Stoffteil, trug dunkle Schuhe mit Nike-Emblem und heller Sohle. Trug schwarze Handschuhe.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bisher negativ. Personen wurden bei dem Überfall nicht verletzt, die Opfer erlitten aber einen Schock.

Quelle: LPD Tirol