Suchtmittelsicherstellung – Festnahmen im Raum Landeck und Kufstein

Presseaussendung
Presseaussendung der Polizei Tirol

a) Im Zuge der Ermittlungen gegen einen 24-jährigen Einheimischen wegen diverser Suchtmitteldelikte, konnte als Suchtmittellieferant ein 20-jähriger Mann aus dem Bezirk Kufstein ausgemittelt werden. Dieser gestand bei der Einvernahme, zwischen Februar 2015 und zuletzt Juni 2016, widerrechtlich insgesamt ca. 8,5 kg Marihuana erworben und folglich vorwiegend im Bezirk Kufstein gewinnbringend weitergegeben zu haben.

b) Ein tschechisches Ehepaar aus dem Raum Landeck wird beschuldigt, im Zeitraum von etwa eineinhalb Jahren, bei mehreren Fahrten von der Tschechischen Republik nach Österreich, mindestens 9 kg hochwertiges Cannabiskraut, Straßenverkaufswert mindestens 90.000 Euro, eingeführt und in Folge den überwiegenden Teil an zwei Gewerbetreibende verkauft zu haben. Bei Hausdurchsuchungen in den Wohnräumlichkeiten des Ehepaares, sowie der beiden Gewerbetreibenden, als auch bei Anhaltungen nach Suchtgiftbeschaffungsfahrten des Ehepaares konnten somit über 8000 Euro an Bargeld aus Suchtmittelverkäufen und knapp 2 kg an Suchtmitteln in Form von Cannabiskraut, sowie geringe Mengen von Suchtmittel in Form von Amphetamin und XTC sichergestellt werden. Der Ehemann sowie einer der beiden Gewerbetreibenden als auch ein Komplize bei den Beschaffungsfahrten, befinden sich in Untersuchungshaft, die Ehefrau sowie ein weiterer Komplize und auch der zweite Gewerbetreibende werden auf freiem Fuß angezeigt.