Brand einer Heupresse in Kirchbichl

Presseaussendung
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 31.7.2017, gegen 13.45 Uhr, waren zwei Einheimische in Kirchbichl, in einer Scheune eines Bauernhofes damit beschäftigt, das dort gelagerte Heu zu Heuballen zu verarbeiten. Die dazu verwendete Heupresse, fing plötzlich an zu rauchen, weshalb die beiden Männer versuchten das Gerät mit einem Wasserschlauch zu kühlen. Da dies nicht ausreichte, fuhren sie die Heupresse mit dem Traktor ins Freie, wo diese dann zu brennen begann. Das Feuer konnte nach kurzer Zeit durch die Feuerwehren Kirchbichl und Kastengstatt gelöscht werden. Als Brandursache wir ein technisches Gebrechen vermutet. Personen
wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.