Versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt in zwei Fällen in St. Johann in Tirol

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Tirol

Im Zuge einer Verkehrsanhaltung in St. Johann in Tirol am 09.07.2017 um 03:13 Uhr kam es zum Widerstand gegen die Staatsgewalt in zwei Fällen. Bei der Verkehrskontrolle einer 36-jährigen Frau aus dem Bezirk Kitzbühel mischte sich deren 43-jähriger Ehemann in die Amtshandlung ein und verhielt sich gegenüber den amtshandelnden Polizeibeamten äußerst aggressiv. Beide waren mit Fahrrädern unterwegs.
Da der Mann trotz mehrfacher Abmahnungen sein Verhalten nicht einstellte, musste er vorläufig festgenommen werden. Im Zuge der Festnahme wehrte er sich massiv und versetzte einem Polizisten einen heftigen Tritt gegen dessen Bein, wodurch der Beamte leicht verletzt wurde.
Gleichzeitig attackierte auch die Frau einen anderen Polizisten, der sie kontrollierte. Auch sie musste vorläufig festgenommen werden.
Beide werden wegen des Verdachts des Widerstandes gegen die Staatsgewalt, der Körperverletzung und mehrfacher Verwaltungsübertretungen angezeigt.

Bearbeitende Dienststelle: PI St. Johann in Tirol
Tel. 059133/7208