Verkehrsunfall mit Verletzten und Fahrerflucht in Wörgl

Presseaussendung
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 07.10.2017 um 22:20 Uhr missachtete ein zunächst unbekannter PKW-Lenker im Stadtgebiet von Wörgl die Anhaltezeichen einer Polizeistreife im Rahmen von Routinekontrollen und flüchtete. Um 22:21 Uhr ging bereits via Notruf bei der BLS Kufstein die Meldung über einen Verkehrsunfall in der Nähe des Kontrollortes ein. Der Flüchtende hatte bei einer Kreuzung aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und eine Gartenmauer touchiert. Der PKW hatte sich in Folgeüberschlagen und war auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand gekommen. Der Lenker konnte sich selbständig aus dem PKW befreien und flüchten. Die örtliche Fahndung unter Beteiligung einer Polizeihundestreife verlief vorerst negativ. Schlussendlich konnte der Unfalllenker jedoch ausgeforscht und beamtshandelt werden. Es handelt sich dabei um einen 22-jährigen im Bezirk Wörgl wohnhaften Portugiesen, welcher nicht im Besitze einer gültigen Lenkberechtigung ist. Er wurde von der Rettung in das BKH Kufstein verbracht.