Verkehrsunfall mit Verletzten in Kirchbichl

Presseaussendung
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 21.03.2018, gegen 21.00 Uhr, ereignete sich auf der Kufsteiner Straße, B 171 Höhe StrKm 8,9, im Gemeindegebiet von Kirchbichl (Freiland) ein schwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Den ersten Erhebungen zufolge stieß ein 34-jähriger türkischer Staatsangehöriger – der mit seinem PKW in Fahrtrichtung Kirchbichl unterwegs war – mit dem PKW einer ihm entgegen kommenden 18-jährigen Kufsteinerin frontal zusammen. Unmittelbar hinter dem Fahrzeug des 34-Jährigen lenkte dessen Ehegattin ihren PKW, wobei sie am Rücksitz ihre 2-jährige Tochter mitführte. Die Fahrzeuglenkerin dürfte in der Folge ebenfalls gegen den verunfallten PKW der 18-jährigen Kufsteinerin gestoßen sein, geriet dabei von der Fahrbahn ab und kam unterhalb einer etwa drei Meter tiefen Böschung zum Stillstand. Nach der Erstversorgung wurden die zum Teil schwerverletzten Unfallbeteiligten mit der Rettung in das BKH Kufstein gebracht. Das Kleinkind dürfte unverletzt geblieben sein. An den beteiligten Unfallfahrzeugen entstand Totalschaden.
Zusatz:
Zeugen des geschilderten Verkehrsunfalles mögen sich bitte bei der Polizeiinspektion Wörgl melden.