Brandereignis in Innsbruck

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 12.05.2018 / 15.45 Uhr meldet die Leitstelle Tirol ein Brandereignis in der AGIP Tankstelle in Leopoldstraße Nr. 66 in Innsbruck.
Wie erhoben werden konnte, stellte ein Fahrzeuglenker sein Fahrzeug in die an der südöstlichen Ecke an das Verkaufsgebäude angebaute Waschstraße und verließ die Waschbox.
Als er gerade im Begriff war, außerhalb der Box den Code zum Starten des automatischen Waschprogramms einzugeben hat er wahrgenommen wie sein Fahrzeug in der Wachbox – nach dzt. Informationsstand im vorderen Bereich – zu brennen begann.
Der Fahrzeuglenker (Nationale dzt. unbekannt) begab sich wiederum in die Waschbox und versuchte mit an der Tankstelle befindlichen Handfeuerlöschern den Fahrzeugbrand einzudämmen bzw. zu ersticken, jedoch erfolglos. Dabei zog er sich Rauchgasvergiftungen zu und wurde mit der Rettung in die Klinik Innsbruck eingeliefert.

Durch ein massives Feuerwehraufgebot (BFI u. FF Wilten) konnte der Brand rasch eingedämmt und gelöscht werden.

Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen, die Höhe des entstanden Sachschadens ist dzt nicht bekannt.