Nachtrag zum Flugzeugabsturz mit Todesfolge in Unterlangkampfen, Bezirk Kufstein

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 14.06.2018, um 10.28 Uhr, ist ein 76-jähriger Österreicher mit einem motorisierten Ultraleicht-Flugzeug vom Flugplatz Langkampfen gestartet und hat ein mit zwei Personen besetztes Segelflugzeug im Schlepptau nachgezogen. Nachdem das Segelflugzeug nach wenigen Minuten ‚ausgeklinkt‘ wurde, flog der 76-Jährige eine Schleife, um offensichtlich zum Landeplatz zurückzukehren. Aus bisher unbekannter Ursache stürzte das Flugzeug allerdings im Gemeindegebiet von Unterlangkampfen, in der Nähe des Hubschrauberstützpunktes ab. Augenzeugenberichten zufolge soll das Flugzeug in sehr spitzem Winkel am Boden aufgeschlagen haben. Durch den heftigen Aufprall erlitt der 76-jährige Pilot tödliche Verletzungen. Das Unfallwrack wurde zwischenzeitlich von der Freiwilligen Feuerwehr Langkampfen geborgen und gesichert verwahrt. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck hat einen Sachverständigen bestellt und die Obduktion des Leichnams angeordnet. Die Ermittlungen zur Unfallursache sind im Gange.

Presseauskünfte: Lt. Astrid MAIR, BA – stv. Bezirkspolizeikommandantin Kufstein
Tel.: 0664 / 83 17 890