Arbeitsunfall in Wattens

Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Ein 30-jähriger Österreicher war am 5. Juli 2017 gegen 09:10 Uhr in einer Firma in Wattens damit beschäftigt, eine Störung bei einer Schleifmaschine zu beheben. Im Zuge dessen hantierte der Mann im Bereich des Kolbens, um eventuell dort verklemmte Gegenstände zu entfernen. Ein weiterer Arbeiter stand unmittelbar daneben und wollte bei der Behebung der Störung behilflich sein, indem er die Maschine mehrfach ein- und ausschaltete. Während der 30-Jährige den linken Zeigefinger noch im Klemmbereich der Maschine hatte, schloss sich plötzlich der Kolben und es wurde die Hälfte des vordersten Fingergliedes abgetrennt. Nach der Erstversorgung wurde der Mann zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus Hall in Tirol verbracht. Das abgetrennte Fingerglied konnte nicht mehr angenäht werden.

Bearbeitende Dienststelle: PI Wattens
Tel.: +43(0)59133 / 7128