Führerscheinabnahme aufgrund weit überhöhter Geschwindigkeit in Mils bei Imst

Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Mit 166 km/h anstatt mit erlaubten 80 km/h wurde am 2. Juli 2018 gegen 17:40 Uhr ein 21-jähriger Motorradfahrer auf der B171 in Mils bei Imst gemessen. Im Zuge der Anhaltung kam es aufgrund der weit überhöhten Geschwindigkeit des Motorradfahrers zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden mit einem voran fahrenden PKW. Dem Österreicher wurde der Führerschein noch an Ort und Stelle abgenommen. Anzeige an die zuständige Behörde wird erstattet.