Alpinunfall am Olperer in Ginzling

Schwaz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Eine 57-jährige Tirolerin stieg am 12.08.2018 mit einer größeren Gruppe über den Südostgrat – „Riepengrat“ auf den Olperer auf. Um 14.25 Uhr, während des Abstiegs über den Normalweg retour zur Olpererhütte, wurde sie mit ihrem linken Bein/Unterschenkel zwischen zwei großen Felsbrocken eingeklemmt. Die Tirolerin stieg zuvor über die zwischen ca. 500-1000 kg schweren Felsbrocken ab, als sich einer davon plötzlich bewegte und verrutschte. Sie konnte sich nicht mehr selbst befreien und musste mittels Bergegerät, welches zur Unfallstelle geflogen wurde, befreit werden. Anschließend wurde die Verletzte zur genauen Untersuchung in die Klinik Innsbruck geflogen.

An der Bergung der Verletzten waren zwei Notarzthubschrauber, sowie die Feuerwehren Ginzling und Mayrhofen und die Bergrettung Ginzling beteiligt.