Dachlawine auf Gemeindestraße in Lechaschau

Reutte
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 10. Februar 2019 gegen 22:40 Uhr hielten die auf dem Dach eines Werkstattgebäudes angebrachten Schneefänger der Schneelast nicht mehr Stand und der stark durchfeuchtete Schnee rutschte auf die Gemeindestraße ab. Diese wurde dadurch auf einer Länge von ca. 15 m und einer Höhe von ca. 1,20 m komplett verlegt. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich Personen unter den Schneemassen befänden, wurde die Bergrettung Reutte alarmiert. Zwei Hundeführer der Lawinenhundestaffel sowie fünf Bergretter konnten nach erfolgter Suche eine Personenverschüttung jedoch ausschließen. Die Freiwillige Feuerwehr Lechaschau führte mit 5 Mitgliedern und drei Fahrzeugen die Räumung durch und sicherte die durch das Abrutschen des Schnees entstandenen Gebäudeschäden.
Bearbeitende Dienststelle: PI Reutte
Tel. 059133 / 7150