Verdacht auf Raub in Innsbruck

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 3. Dezember 2022 erstattete ein 18-jähriger Tscheche in der PI Innsbruck-Pradl die Anzeige, dass er am 2. Dezember 2022 ausgeraubt worden sei. Konkret sei er am 2. Dezember 2022 gegen 23:30 Uhr in der Pestalozzistraße in Innsbruck von 3 Personen durch Drohung mit dem Umbringen zur Herausgabe von Bargeld genötigt worden. Anschließend habe ihm einer der Täter in die Jackentasche gegriffen und ihm daraus einen niederen 3-stelligen Eurobetrag, sein Handy und seinen Reisepass gestohlen. Weiters gab der Tscheche an, dass er einen der Männer kennen würde. Im Zuge von weiteren Erhebungen konnten ein 32- und ein 17-jähriger Österreicher als Verdächtige ausgeforscht werden. Der 17-Jährige zeigte sich im Zuge einer ersten Befragung teilweise geständig, er wird auf freiem Fuß zur Anzeige gebracht. Der 32-Jährige zeigte sich nicht geständig, er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Innsbruck in die Justizanstalt eingeliefert. Weitere Ermittlungen zum Sachverhalt sind im Gange.